Trenn- und Schruppscheiben

Kunstharz-Bindung (B/BF)

Die Kunstharzbindung ist eine an die Schleifaufgabe sehr gut angepasste Bindungsart. In Kunstharzbindungen dienen Harze als Bindemittel, denen neben Schleifkörnung noch Füllstoffe beigemengt sind. Kunstharzgebundene Schleifwerkzeuge zeichnen sich durch eine gute Schnittigkeit und einen kühlen Schliff aus. Kunstharzbindungen gelten gegenüber einer Keramikbindung als weiche, schnell und kühl schleifende Bindung. Sie sind in einem sehr breiten Anwendungsgebiet einsetzbar. Je nach Einsatzfall können die Bindungen neben dem Trockenschliff auch für den Naßschliff verwendet werden.

Auf Grund der Produktionsmethodik und der tiefen Aushärtetemperaturen sind Schleifwerkzeuge mit Kunstharzbindung normalerweise die preisgünstigsten unter den verschiedenen Bindungssystemen. Aufgrund der geringen Aushärtetemperatur sind sie für alle Schleifmittelarten problemlos einsetzbar.

Features

» Durchmesser 50 mm bis 900 mm

» Korngrößen von F12 bis F400

» Optimale Prozessanpassung durch:
–  Angepasste Kornarten und -kombinationen
–  Moderne Kunstharze
–  Optimierte Füllstoffauswahl

Auszug aus unserem Produktprogramm

Trennschleifscheiben bis 80 m/s

KREBS-Trennschleifscheiben sind dünne Spezialscheiben in Kunstharzbindung ohne zusätzliche Verstärkung zum Trennen aller Stahl- und Gußsorten sowie von Nichteisenmetallen.

» Durchmesser von 50 mm bis 800 mm
» Breite ab 0,5 mm
» enge Breitentoleranzen möglich
» alle gängigen Bohrungen erhältlich
» zum Trocken- und Naßtrennen

Trennscheiben ohne Gewebeverstärkung werden benutzt:
» zum Trenn- und Werkzeugschleifen
» zum Schlitzen von engtolerierten Nuten
» für die Werkzeugindustrie und Halbzeuglieferanten
» zum Ablängen von Linearführungen (Hersteller und Händler)

Trennschleifscheiben mit Gewebeverstärkung bis 100 m/s zum Einsatz auf stationären Trennschleifmaschinen

Trennschleifscheiben mit Glasgewebearmierung sind auf ortsfesten Maschinen mit Arbeitsgeschwindigkeiten bis 100 m/s einsetzbar. Durch die Gewebeverstärkung sind diese Scheiben stärker belastbar und die Bruchgefahr wird deutlich verringert.

» für schnellen Trennvorgang (etwa 4 cm²/s)
» für Werkstoffe und Werkzeuge, die nicht gesägt werden können
» für Gußteile
» für gehärtete Teile
» für geometriebedingte Bauteile
» Durchmesser von 50 mm bis 800 mm

Trennscheiben mit Gewebeverstärkung werden eingesetzt:
» für stationäre Maschinen
– Zustellung von Hand
– Zustellung pneumatisch
– Zustellung hydraulisch
» auf Pendeltrennmaschinen
– am Kran befestigt
– am Galgen von Hand mechanisch geführt
» in Gießereien und Lohnputzereien
» in der Stahlindustrie
» bei Halbzeuglieferanten

Schruppschleifscheiben ohne Gewebeverstärkung

» Durchmesser bis 900 mm
» Arbeitsgeschwindigkeiten bis 63 m/s

Schruppscheiben werden eingesetzt:
» auf Handmaschinen gerade/doppelkonisch
» auf Schleifböcken
» auf Pendelschleifmaschinen

Schruppschleifscheiben mit Gewebeverstärkung/ Kompaktschleifscheiben

» Durchmesser von 300 mm bis 600 mm
» Breiten von 20 mm bis 80 mm
» Arbeitsgeschwindigkeiten bis 80 m/s

Schruppscheiben werden eingesetzt:
» auf Handmaschinen gerade/doppelkonisch
» auf Schleifböcken
» auf Pendelschleifmaschinen

Als Schleifkorn wird in diesen Schleifscheiben Normalkorund, Halbedelkorund und Siliziumkarbid sowie Zirkonkorund verwendet.

Kompaktschleifscheiben bieten folgende Vorteile:

» Hohe Zerspanleistung pro Zeiteinheit dadurch kurze Schleifzeiten
» kühler Schliff und kraftsparendes Arbeiten

speziell zum Schleifen von:
» Stahl-Blöcken, -Platinen, -Brammen, und -Knüppeln
» sowie zum Putzen von Stahl- und Grauguß aller Qualitäten.